Zum Inhalt springen

Karriere

Wir stellen ein:

Softwareentwickler (m/w/d) für den Bereich Fahrzeug- und Verkehrssicherheit
Human-Factors-Experte (m/w/d) für den Bereich Fahrzeug- und Verkehrssicherheit

Die AMFD – Auto Mobil Forschung Dresden GmbH sucht ab sofort nach Verstärkung im Bereich Fahrzeug- und Verkehrssicherheit. Der gesuchte Softwareentwickler (m/w/d) soll verantwortungsvolle Aufgaben in der Entwicklung von Simulationsmodellen für Fragestellungen der Verkehrssimulation und Fahrzeugsicherheit übernehmen. In einem Team aus Kraftfahrzeugingenieuren, Psychologen und Softwareentwicklern sind gemeinsam Verhaltensmodelle von Verkehrsteilnehmern zu entwickeln und im Simulationsframework OpenPASS zu implementieren.

Promotion möglich.

Zu den Aufgaben zählen:

    • Konzeptentwicklung von Modellfeatures
    • Code-Analysen und Bugfixing
    • Unit- und End-to-End-Testing
  •  

Folgende Kenntnisse, Fertigkeiten oder Erfahrungen sollten Sie mitbringen:

Zwingend erforderlich
      • Eine erfolgreich abgeschlossene (Fach-)Hochschul-Ausbildung im Bereich Informatik, Elektrotechnik oder Fahrzeugtechnik
      • Fundierte Kenntnisse und sicherer Umgang mit C++
      • Tiefgreifendes analytisches Verständnis
      • Organisationsgeschick und Teamfähigkeit
 
Vorhanden sein sollten
  • Kenntnisse in technischem Englisch
  • Erfahrung mit agilen Entwicklungsmethoden (vorzugsweise SCRUM)
  • Erfahrung mit Continuous Integration Prozessen und Werkzeugen (Git, GoogleTest, Jenkins)
 
Wünschenswert wären
        • Erfahrung in Forschungsprojekten
        • Vorkenntnisse der Fahrzeugtechnik oder der Psychologie/Physiologie
        • Führerschein Klasse B

 

in Vollzeit (40 h/Woche)

Die AMFD – Auto Mobil Forschung Dresden GmbH sucht ab sofort nach Verstärkung im Bereich Fahrzeug- und Verkehrssicherheit. Der gesuchte Human-Factors-Experte (m/w/d) soll verantwortungsvolle Aufgaben in der Entwicklung von Simulationsmodellen für Fragestellungen der Verkehrssimulation und Fahrzeugsicherheit übernehmen. In einem Team aus Ingenieuren und Softwareentwicklern sind gemeinsam Verhaltensmodelle von Verkehrsteilnehmern zu entwickeln und im Simulationsframework OpenPASS zu implementieren.

Promotion möglich.

Zu den Aufgaben zählen:

    • Code-Analysen und Modellbildung
    • Konzeptentwicklung von Modellfeatures
    • Coaching der technischen Projektkollegen
  •  

Folgende Kenntnisse, Fertigkeiten oder Erfahrungen sollten Sie mitbringen:

Zwingend erforderlich
      • Eine erfolgreich abgeschlossene Hochschul-Ausbildung im Bereich Verkehrs-, Ingenieurs- oder Verhaltenspsychologie
      • Fundierte Kenntnisse in Verhaltenspsychologie, Physiologie und der Modellbildung dieser Prozesse (vorzugsweise im Verkehrskontext)
      • Tiefgreifendes analytisches Verständnis
      • Organisationsgeschick und Teamfähigkeit
 
Vorhanden sein sollten
  • Kenntnisse in technischem Englisch
  • Fundierte Kenntnisse in Statistik und Stochastik
  • Erfahrung in Forschungsprojekten
 
Wünschenswert wären
        • Vorkenntnisse der Fahrzeugtechnik
        • Grundlegende Programmierfähigkeiten (vorzugsweise C++)
        • Führerschein Klasse B

 

in Vollzeit (40 h/Woche)

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) per E-Mail an Herrn Dr.-Ing. Stefan Bender:

stefan.bender@amf-dresden.de